Ubimax ist führender Anbieter vollständig integrierter industrieller Wearable Computing Lösungen, die auf Basis neuester tragbarer Computertechnologien industrieu?bergreifende Geschäftsprozesse verbessern. Die Ubimax Frontline Lösungen wurden bereits mehrfach ausgezeichnet, unter anderem mit dem Auggie Award in der Kategorie „Best Enterprise Solution“, dem MHI Award für „Best IT Innovation“ und als Gewinner der SAP & Google Glass Challenge. Ubimax wurde von ABI Research als führendes Unternehmen für industrielle Wearables und Augmented Reality Lösungen erkannt und xPick als meist eingesetzte Vision Picking Lösung weltweit. Mit internationalen Standorten in Deutschland, den USA und Mexiko bedient Ubimax heute mehr als 200 Kunden weltweit. Dank mehr als zehn Jahren Erfahrung und einer umfangreichen Erfolgsgeschichte in den Bereichen Wearable Computing, Augmented Reality, Mixed Reality und Sensor Systems ist Ubimax‘ technologische Innovation weiterhin weit an der Spitze von Wearable Computing Lösungen.

Ubimax, führender Anbieter industrieller Augmented Reality und Wearable Computing Anwendungen, stellt neue Funktionalität für die Vision Picking Lösung xPick vor. Mithilfe des webbasierten grafischen Editors Frontline Creator können ab sofort auch Intralogistikprozesse eigenständig, ganz ohne Programmierkenntnisse erstellt werden. Die Konfigurationsmöglichkeiten umfassen sowohl Workflows und Benutzeroberflächen als auch Systemschnittstellen zu allen, führenden Warehouse Management Systemen (SAP WM und EWM, JDA oder Manhattan). Intralogistikprozesse werden so individuell auf aktuelle Anforderungen des Kunden anpassbar.

Vollständig auf die Kundensituation angepasste Workflows, Benutzeroberflächen und Systemschnittstellen sind zentral für den Erfolg von Vision Picking Lösungen. Jedoch bedeuten individuell entwickelte Lösungen stets einen relativ hohen Aufwand für die Ersteinführung. Auch Updates für neue Datenbrillen oder Software-Releases sind eher aufwändig in der Umsetzung. Bei großen Unternehmen, wie beispielsweise dem Logistik-Riesen DHL, würden somit für jeden Standort wiederholt Implementierungskosten anfallen, wenn der Vision Picking Lösungsanbieter für jeden neuen Standort hinzugezogen werden müsste. Dieses Dilemma löst der Ubimax Frontline Creator.

Alle kundenspezifischen Modifikationen werden ausschließlich über den webbasierten Editor konfiguriert. Prozessmanager können so unmittelbar selbst auf operative Herausforderungen reagieren und die Umsetzungszeiten radikal verkürzen, was wiederum die Gesamtbetriebskosten auf ein Minimum reduziert. Täglich genutzte Anwendungen können selbstständig und nach Bedarf erstellt, verbessert oder verändert werden, wofür sonst umfangreiche IT-Kenntnisse nötig waren. Per Drag and Drop können Änderungen vom geschulten Kunden selbst oder von Ubimax-Partnern übernommen werden. Nicht zuletzt können neue Softwarestände einfach aufgespielt werden, ohne die kundenspezifische Konfiguration zu verlieren. Somit wird eine globale und schnelle Skalierung ermöglicht, die alle Vorteile von Smart Glasses Lösungen ausspielt, bei gleichzeitig angemessenen initialen Investments. „Die Nutzererfahrung unserer Kunden steht stets im Fokus bei der Weiterentwicklung unserer Lösungen,“ erklärt Dr. Hendrik Witt, CEO von Ubimax. „Unsere Logistik-Kunden sind durch das Self-Service-Tool von xPick, den Frontline Creator, in der Lage, Augmented Reality selbstständig und schnell zum Leben zu erwecken und davon ökonomisch nachhaltig zu profitieren.“

Ubimax GmbH

Halle 8 / Stand F80 

Mehr Informationen unter: www.ubimax.com

Hinterlassen Sie eine Antwort