Die Komplettlösungen von Trendfire zeichnen sich durch große Zuverlässigkeit sowie einfache Handhabung und Installation aus. Die Fertigungstiefe reicht bis hin zu Kabelsätzen, Montage und Betrieb. Auf die eigenen Telematikeinheiten gewährt der Hersteller eine Garantie von fünf Jahren. Damit bietet Trendfire als einziger Telematikanbieter aus einer Hand eine selbst entwickelte Komplettlösung mit einer einmaligen Vielfalt an Funktionen in höchster Qualität.

Der Telematikspezialist Trendfire präsentiert auf der Logistikmesse LogiMat in Stuttgart (13. bis 15. März 2018) erstmals seine Telematik-Komplettlösung roadlox Truck Telematics. Im Fokus stehen zahlreiche Neuheiten wie beispielsweise die verbesserte Fahrerbewertung unter Berücksichtigung der Fahrerassistenzsysteme, die vollständig integrierte Archivierung und Auswertung der Massenspeicherdaten sowie die Kontrolle der Reifendruckdaten für Zugmaschinen und Auflieger. Wie bei Trendfire üblich, stammen alle Produktneuheiten aus eigener Entwicklung und werden in Deutschland produziert. Unter dem Leitthema „Telematik-Manufaktur – Perfektion Made in Germany“ stellt Trendfire in Halle 10 am Stand B65 aus.

Das herstellerunabhängige Telematiksystem roadlox bietet Speditionen und Transportunternehmen umfassende Möglichkeiten zur effizienten Fuhrparkverwaltung. Fahrzeugortung, Live-Lenkzeiten, Fahrstilanalyse, Remote Download, Mautberechnung, Nebenantrieb, Tourenplanung und Nachrichtenübertragung sind nur einige der Funktionen. Egal ob Fern- oder Nahverkehr, Zugmaschine oder Auflieger, roadlox lässt sich individuell auf die Anforderungen jedes Kunden anpassen.

Die Komplettlösung für Flottenmanagement besteht aus verschiedenen Telematikeinheiten für LKW, Auflieger, Transporter und PKW, einem internetbasierten Telematikportal sowie einer Telematik-App für Tablets und Smartphones zur Fahrer-Kommunikation und für das mobile Auftragsmanagement. Remote Download der Fahrerkarte und des Massenspeichers, Schnittstellen zu allen gängigen Transportmanagement-Systemen und eine automatisierte Spesenabrechnung runden die Telematiklösung ab. Mit der Komplettlösung für den gesamten Fuhrpark können alle Fahrzeugdaten in nur einem System gebündelt und ausgewertet werden.
„Durch die eigene Entwicklung von Soft- und Hardware am Standort Böblingen bleibt das Know-How im Trendfire-Team“, erklärt Trendfire Geschäftsführer Friedemann Ulmer. Durch die damit verbundene Produkt- und Marktnähe sei man „Vorreiter in Sachen Lkw-Telematik mit einem ständig wachsenden Funktionsumfang, persönlichem Service und schnellen Reaktionszeiten“.

Trendfire Technologies GmbH

Halle 10 / Stand B65 

Mehr Informationen unter: www.trendfire.com

 

Hinterlassen Sie eine Antwort