Mit der patentierte Paletten-Schiebe-Vorrichtung PSV verspricht SW-Paratus den Palettenwechsel in Sekunden

Die patentierte Paletten-Schiebe-Vorrichtung PSV revolutioniert das Umpalettieren und beschleunigt den Materialfluss um ein Vielfaches. Der Clou: Das innovative, sofort einsatzbereite System senkt rasant die Kosten, da es Zeitaufwand und Personaleinsatz auf ein Minimum reduziert und zudem völlig ohne energiezehrende Antriebe oder Hydraulik auskommt. Logistik, Warenumschlag und Kommissionierung profitieren vom Produktivitätssprung und gesteigerter Effizienz mit der PSV.

Umpalettieren mit der Paletten-Schiebe-Vorrichtung ist verblüffend einfach: Statt Ladegut umständlich mit Muskelkraft oder in aufwändigen Anlagen von der angelieferten Palette auf die Zielpalette zu heben, wird die Palette bei der patentierten PSV ruckzuck unter dem Ladegut getauscht. „Ist eine Sache von Sekunden und funktioniert reibungslos!“, erläutert Ralf Schauties, der die clevere Lösung mit seinem Kompagnon Lars Wellerdiek und dem gemeinsamen Start-up-Unternehmen SW-Paratus in Spedition, Handel und Industrie vertreibt. Für die internationale Weltpremiere auf der LogiMat 2018 hat SW-Paratus eine brandneue Schlitten-Lösung im Gepäck: Der Wechsel im Handumdrehen ist jetzt auch bei Höhenunterschieden der Paletten möglich.

Ob Lebensmittel, Automobilzulieferer, Handel, Mode, Spielwaren oder Logistik, namhafte Unternehmen wie ABUS, Wasa (Barilla), PLAYMOBIL, Beiersdorf oder Schenker haben die PSV mit jeweils speziellem Ladegut positiv getestet. Dabei kommt es darauf an, dass kleine, große, schwere, leichte Kartons, Getränkekisten, Bücher oder empfindliche, flüssigkeitsgefüllte Tetra Paks beim Umpalettieren nicht beschädigt werden. In ihrer Ausführung ist die Schiebe-Vorrichtung perfekt auf die verwendeten EURO-, Industrie-, Einwegpaletten oder auch Halbformate aus Holz, Kunststoff, Aluminium oder Edelstahl abgestimmt. Der Austausch erfordert lediglich ein Flurförderzeug und dessen Bediener. Mit dem Sonderbau reagiert SW-Paratus zudem auf individuelle Wünsche, so sind modifizierte PSV-Einheiten bereits für Sondermaße oder quadratische Chemie-Paletten (z.B. Octabins) im Markt. Die intensiven Testreihen finden stets unter besonderer Sorgfalt statt und wurden erfolgreich mit Palettengewichten bis zu 850 kg realisiert.
Für perfekte Ordnung im Bereich des Warenumschlags fertigt SW-Paratus ebenso die Paletten-Stapel-Station PSS. Während sie als Spende- oder Sammelstation dient, macht sie ebenso das umständliche Zählen der Paletten überflüssig. Ist die Station gefüllt, weiß der Staplerfahrer genau, wie viele Paletten er auf die Gabel nimmt. Besonders praktisch: Im Modell für 15 Paletten entspricht die Höhe des Stapels der üblichen Ladekapazität eines LKW. Für die zweite Teilnahme an der LogiMat begibt sich SW-Paratus am neuen Standplatz vor Halle 1 direkt auf den Präsentierteller. Dank der Erfolgsstory und dem internationalen Interesse am Produkt ist das Start-up-Unternehmen zudem am Gemeinschaftsstand des Bundesministeriums für Wirtschaft in Halle 6 vertreten.

SW-Paratus GmbH

Eingang Ost / Stand EO21 

Halle 6 / Stand C61M 

Mehr Informationen unter: www.sw-paratus.de

Hinterlassen Sie eine Antwort