SCONVEY präsentiert in einer Virtual-Reality-Anwendung auf der LogiMAT in Stuttgart die technischen Möglichkeiten des Unternehmens in einer virtuellen Halle.

Die komplexe Technik, die das Unternehmen herstellt, wird in der Virtual Reality verständlich erklärt und erlebbar gemacht. Die Vorgänge der Fördertechnik in der Virtual Reality ästhetisch hochwertig darzustellen, war eine besondere Aufgabe in der Umsetzung der Anwendung. Darüber hinaus galt es, ein Interaktionskonzept von mehreren Ebenen in der App zu entwerfen. Dies war nötig um den Materialfluss an allen Stellen der Förderanlage nachvollziehbar zu machen.

Über das Softwaresystem MetaVR werden die vorhandenen CAD-Daten der Fördertechnik in die Virtual Reality eingespielt und die virtuelle Anlage in eine fiktive Halle eingebaut. An welchen Stellen sich Animationen bewegen und Informationen über Text und Bilder gegeben werden, ist in einem Interaktionskonzept vorab geplant worden.
Die VR-Anwendung ermöglicht es also, die in Wirklichkeit 500 qm umfassende Anlage, ortsunabhängig, auf wenig Platz und kostensparend zu präsentieren. Der ganze Ablauf des Materialflusses, inklusive der Integration einzelner Teile in die Fördertechnik, kann dadurch auf gerade einmal 3m x 3m dargestellt werden.
Mit dieser VR-Animation können potentielle Kunden somit schon in einem sehr frühen Stadium die Produkte, bzw. Technik des Unternehmens oder auch ihre eigene, geplante Anlage erleben und die Funktionen, die Flexibilität, aber auch Detailfragen wie etwa die Ergonomie nachvollziehen. Tauchen sie ein in diese „andere“ Welt und erleben das Gefühl, direkt dabei zu sein in einer völlig neuen emotionalen Dimension.

Damit soll sowohl die Kompetenz des Unternehmens in der Planung und Herstellung von Fördertechnik und im Materialfluss dargestellt werden, es können aber auch noch Änderungen aller Art vorgenommen werden, um allen kundenspezifischen Ansprüchen gerecht zu werden. Vom Durchspielen verschiedenster Simulationen bis hin zum Prototyping kann die VR Technik vor der eigentlichen Produktion der Anlage dazu genutzt werden, eventuelle Kosten im Falle von Fehlern oder hohe Änderungskosten zu vermeiden.
So kann die konzernunabhängige SCONVEY GmbH schneller und wendiger Abläufe planen, neue Methoden einführen und höhere Planungsqualität und Planungssicherheit gewährleisten.
Um das zu garantieren, unterstützt die SCONVEY GmbH ihre Kunden mit allen Abteilungen, die in den Prozess eingebunden werden können – von der Planung über die Konstruktion und Montage bis hin zum Retrofit und der Wartung.

SCONVEY GmbH Fördertechnik & Materialfluss

Halle 3 / Stand C48 

Mehr Informationen unter: www.SCONVEY.com

Hinterlassen Sie eine Antwort