PROLOG-TEAM ist ein erfahrenes Logistik- und Organisationsberatungshaus mit Standort in Karlsruhe. Seit Mitte der neunziger Jahre begleiten die Berater namhafte Unternehmen aus dem Industrie-, Handels-, Krankenhaus-, dem kommunalen und dem Logistikdienstleistungssektor in der Analyse-, Entscheidungs- und Konzeptionsphase sowie bei der Projektrealisation.

Die Leistungsbereiche von PROLOG-TEAM umfassen die Materialfluss- und Lagerplanung, Auswahl von IT-Systemen in den Bereichen Warenwirtschaft und Warehouse-Management-Systeme, Beschaffungsoptimierung, Bestandsoptimierung, Standort- sowie Werksplanung und Durchführung von In- und Outsourcing-Projekten. PROLOG-TEAM übernimmt das gesamte Projektmanagement und realisiert Prozessoptimierungen (Ablauf- und Strukturorganisation) sowie Prozesskostenanalysen. Die Logistik- und Organisationsberater sind außerdem in der Reorganisation der Beschaffungs- und Distributionslogistik sowie im Einkauf und Vertrieb tätig.

Alle Partner und Mitarbeiter von PROLOG-TEAM verfügen über langjährige Erfahrung in den unterschiedlichsten Wirtschaftszweigen und agieren daher auch als Interimsmanager.Auf der Referenzliste des Unternehmens stehen neben namhaften Logistikdienstleistern auch renommierte Unternehmen aus Industrie, Handel und Kommunalbereichen.

Auf der LogiMAT 2020 informiert PROLOG-TEAM über aktuelle und künftige Möglichkeiten, künstliche Intelligenz (KI) in der Logistik einzusetzen. KI bietet Unternehmen die Chance, ihre Logistikprozesskette effizienter zu steuern und sich damit einen Wettbewerbsvorteil zu verschaffen. Doch für potenzielle Anwender ist es eine große Herausforderung, das individuell passende System zu finden. In Halle 8 an Stand D53 unterstützen die Experten von PROLOG-TEAM Interessenten bei dieser Aufgabe.

Ein Produktsortiment, das stetig weiterentwickelt werden will, Kunden, deren Bedarfe sich verändern und ein Saisongeschäft, das die Nachfrage in ungeahnte Sphären katapultiert – schwankende Anforderungen sind für Logistiker Normalität. Dennoch sind Logistikprozesse nach wie vor zum großen Teil statisch, weshalb sie immer wieder zeitaufwändig und kostenintensiv modifiziert werden müssen. An dieser Stelle setzen Lösungen an, die künstliche Intelligenz an ein Warehouse-Management-System (WMS) oder ein ERP-System andocken und in die Planung integrieren.

Die Funktionsweise der KI besteht darin, mit Algorithmen Muster zu entschlüsseln und Wahrscheinlichkeiten zu berechnen. Dementsprechend ist die KI selbstlernend, stellt Erfahrungswerte her und findet so aus einer für einen Menschen nicht zu überblickenden Zahl an Optionen die individuell passende. In Echtzeit simulieren Softwares, die KI für die Logistik nutzbar machen, hunderte unterschiedliche Prozesse unter Berücksichtigung einer sehr hohen Anzahl an Variablen und gleichen die Resultate ab.

Auf diese Weise wird für jeden Kunden oder für jeden Auftrag der optimale Prozess identifiziert und umgesetzt. Dadurch sparen Anwender dieser Programme Zeit und Geld und sind bestens auf sich verändernde Anforderungen vorbereitet.

Doch wie findet ein Unternehmen das System und den Technologiepartner, die am besten zu ihm passen? PROLOG-TEAM nimmt ein kontinuierliches Marktscreening vor und ist als Experte für die Bereiche ERP, WMS inklusive Warenwirtschaftssysteme (WWS) sowie Business Intelligence und KI darauf spezialisiert, die Prozesse und die Systeme eines potenziellen Anwenders mit dem verfügbaren Angebot zu matchen.

„Dank unserer langjährigen Erfahrung als Logistik- und Organisationsberater sind wir in der Lage, für jedes Unternehmen in einem Dschungel von Angeboten das passende System zu finden. Das Potenzial für die Nutzung von künstlicher Intelligenz in der Logistik ist immens“, sagt Martin Stoll, Geschäftsführer von PROLOG-TEAM, und fügt hinzu: „Wir verfolgen alle Entwicklungen am Markt sehr genau und unterstützen unsere Kunden dabei, den Gamechanger KI für sich zu erschließen.“

Mehr Informationen unter: www.prolog-team.com

Halle 8 / Stand D53 

Hinterlassen Sie eine Antwort