Magazino GmbH

Die Magazino GmbH mit Sitz in München wurde 2014 von Frederik Brantner, Lukas Zanger und Nikolas Engelhard gegründet. Das Startup ist mittlerweile stark gewachsen und entwickelt und baut wahrnehmungsgesteuerte, mobile Roboter für die Intralogistik. Der Kommissionier-Roboter TORU ist die zentrale Entwicklung von Magazino. Konnten bisher meist nur ganze Ladungsträger automatisiert geholt werden, so wird mit TORU endlich der stückgenaue Zugriff auch auf das einzelne Objekt möglich. Mit Magazinos Technologie können über 2D- und 3D-Kameras einzelne Objekte, wie z.B. Schuhkartons, im Regal identifiziert und lokalisiert, sicher gegriffen und schließlich präzise an ihrem Bestimmungsort wieder abgelegt werden. Der intelligente Roboter arbeitet parallel mit den Menschen und bringt benötigte Teile zum richtigen Zeitpunkt direkt bis zur Werkbank oder zur Versandstation. Eingesetzt wird TORU u.a. bei dem Logistikdienstleister Fiege Logistik oder dem Modeversender Zalando.

Das Münchener Robotik-Startup zeigt auf der Logistikfachmesse LogiMAT die neue Benutzeroberfläche ARC für die intelligenten Logistikroboter von Magazino. Die mobilen Roboter, wie z.B. der Kommissionier-Roboter TORU, sind über eine Schnittstelle mit dem Warenwirtschaftssystem angeschlossen und arbeiten grundsätzlich vollständig autonom im Lager. Mit der neuen Benutzeroberfläche ARC (ACROS Robot Control) bieten sich dem Anwender nun ganz neue Möglichkeiten, um stets einen Überblick sowohl über die gesamte Flotte, als auch den einzelnen Roboter zu behalten. Neben zahlreichen Statistiken und Auswertungen lässt sich auch in Echtzeit auf einer Karte nachvollziehen, wo die einzelnen Roboter im Lager unterwegs sind, welche Aufträge sie bearbeiten, welche Artikel sie gerade transportieren und welche Aktionen als nächstes anstehen. Das Browserbasierte User-Interface ist komplett responsive und lässt sich sowohl am Desktop-PC als auch auf mobilen Endgeräten nutzen.

In dem User-Interface lassen sich jedoch nicht nur alle relevanten Daten und Informationen zu den Robotern darstellen, sondern auch der Status von Übergabestationen, welche von den Robotern befüllt bzw. entleert werden. Wurde ein Kommissionier-Wagen beispielsweise von einem Roboter mit Schuhkartons komplett gefüllt, wird nicht nur das Warenwirtschaftssystem benachrichtigt, sondern auch dem Anwender eine entsprechende Benachrichtigung im Dashboard angezeigt. Weiterhin bietet die Benutzeroberfläche eine Übersicht über alle vergangenen, aktuellen und zukünftige Arbeitsaufträge, die mit den Robotern zu tun haben. Sollte sich einer der Roboter doch einmal in einer Situation wiederfinden, aus der er sich nicht mehr selbst befreien kann, so wird in ARC nicht nur der aktuelle Standort auf einer Karte angezeigt, sondern auch gleich eine entsprechende Anleitung zur Problembehebung mitgegeben.

Mehr Informationen unter: www.magazino.eu

Halle 5 / Stand D55 

Firmenverzeichnis: Firmensuche

Hinterlassen Sie eine Antwort