Der Fokus der M.W.B. GmbH liegt auf intralogistischen Speziallösungen. Die Gesellschaft bietet insbesondere Anlagen zum Be- und Entladen von Routenzügen und Trolleys sowie für Handling und Lagerung von Trolleys. Die Sparte Hafenlogistik mit der Marke „Sort + Store“ rundet das Portfolio ab.

Das Unternehmen bedient renommierte Kunden auf allen Kontinenten, darunter BMW, DP World, HHLA, Krones, Liebherr, Maersk, Still, Volkswagen, ZF Friedrichshafen und die ZKW Group. Der Mittelständler entwickelt und produziert am Unternehmenssitz im bayerischen Eching. Diplom-Betriebswirt Fritz Merk steuert die Firma seit Gründung im Jahr 2004 als geschäftsführender Gesellschafter; technischer Leiter ist der Maschinenbauingenieur Matthias Huber. Seit 2015 tragen MWB und der Kooperationspartner Cargobeamer den begehrten Titel „Nominated Supplier”, verliehen vom VW-Konzern.

Die M.W.B. GmbH hat sich seit Jahren dem effizienten Handling von Trolleys verschrieben. Auf der LogiMAT 2020 präsentieren die Bayern abermals eine Neuheit: ein Fördertechniksystem für Rolluntersetzer. Die Demoanlage in Stuttgart besteht aus Auf- und Abgabestation, Fördermodul und Drehteller. Mit dieser neuen Lösung lassen sich Trolleys puffern und automatischen Verladeeinheiten zuführen. Werker und Routenzugführer brauchen dann nur noch leere gegen beladene Trolleys zu tauschen. Die Entkopplung der Beladung vom Shuttlezug reduziert insgesamt die Komplexität; sie macht die Intralogistik obendrein sicherer und effizienter. MWB ist dieses Jahr in Halle 5 zu finden, am Stand F60. Besucher erleben dort ein ganzheitliches Produktspektrum zum Be- und Entladen und zum Lagern von Fahrrahmen.

Mehr Informationen unter: www.mwbgmbh.de

Halle 5 / Stand F60 

Hinterlassen Sie eine Antwort