Ferag AG

Die Ferag AG mit Hauptsitz in Hinwil im Zürcher Oberland hat sich auf innovative Förder- und Verarbeitungstechnik spezialisiert. Sie gilt als Weltmarktführer bei der Entwicklung, dem Bau und dem Vertrieb von Systemen für die Druckweiterverarbeitung. Gleichzeitig ist das traditionsreiche Familienunternehmen verstärkt in Intralogistik und Verpackungsindustrie aktiv. Wie die WRH Global AG, die mit ihren 20 Tochtergesellschaften als weltweite Ferag Vertriebsorganisation fungiert, zählt der Material Handling-Spezialist zum Unternehmensverbund WRH Walter Reist Holding AG. Diese beschäftigt weltweit über 800 Mitarbeiter.

Bei der Ferag AG gibt es auf der LogiMAT 2019 eine vielversprechende Premiere: Der Schweizer Material Handling-Spezialist stellt in Halle 3/Stand 3C03 den neuen Vertikalsorter denisort Compact vor. Das mobile, in seiner Grundausführung sehr kompakte System eignet sich optimal zum Sortieren von Gütern bis zu einem Gewicht von zwölf Kilogramm. Es ist daher ideal für KEP-Dienste und Anwender aus dem Bereich E-Commerce, die nach einer Sortiermaschine für die Durchsatzsteigerung in Spitzenzeiten suchen. Auch für die Abwicklung von Retouren lässt sich das auf einen Durchsatz von bis zu 4.000 Einheiten pro Stunde konfigurierbare System bestens einsetzen.

Wie sein großer Bruder denisort bringt das neue denisort Compact-System die Vorteile von Kipp- und Rutschschalen-Sortern als integrale Lösung mit sich. Auch die Rutschen der Abgabestellen hat Ferag so konstruiert, dass das Sortiergut sanft und unbeschadet herausgleiten kann. Das heißt: Es lassen sich sogar heikle Produkte wie Elektronikbauteile oder Glasfläschchen für Medikamenten problemlos handhaben. Von großem Vorteil für den Anwender ist die hohe Flexibilität des Systems, das sich aufgrund des stabilen, selbstragenden Rahmens auf Rollen innerhalb von wenigen Tagen ohne großen Aufwand von einem Standort zum anderen transferieren lässt. Dank des von Ferag konsequent umgesetzten Baukastenprinzip ist zugleich ein Höchstmaß an Skalierbarkeit gegeben: So kann der Anwender denisort Compact von vornherein mit mehr Standardmodulen bestellen, etwa mit zusätzlichen Aufgabestellen oder Rutschen. Alternativ dazu kann er solche Erweiterungen – abgestimmt auf seinen wachsenden Bedarf – auch nachträglich realisieren und die gewünschten Elemente kurzfristig nachrüsten. Ein weiterer Pluspunkt, den das denisort Compact-System mit sich bringt, ist dessen vergleichsweise kurze Lieferzeit und rasche Inbetriebnahme. Um schnell agieren zu können, hält Ferag grundsätzlich eine bestimmte Menge der erforderlichen Standardmodule auf Lager. Das bedeutet für den Kunden: Der von ihm bestellte Sorter ist innerhalb weniger Wochen bei ihm im Haus. Das gleiche gilt für etwaige Aufrüstungen, die der Kunde vornehmen will. Weil sie ebenfalls gleichsam von der Stange kommen, lassen sie sich innerhalb kürzester Zeit realisieren.

Mehr Informationen unter: www.ferag.com

Halle 3 / Stand D51 

Firmenverzeichnis: Firmensuche

Hinterlassen Sie eine Antwort