Kreiter GmbH karopack

Als Spezialist in der Verwertung von Altkartonagen zu Polstermaterialien präsentiert sich die in Kirchardt ansässige Kreiter GmbH. Unter der Handelsmarke karopack® werden reißfeste und staubfreie Polsterkissen angeboten, die in sechs Standardgrößen zwischen 180 x 220 mm und 240 x 600 mm sowie in Sondermaßen erhältlich sind. Unter Bereitstellung der erforderlichen maschinellen Ausrüstung erfolgt die Fertigung innerhalb von logistischen Kreisläufen, in denen die Altkartonagen und -papiere in einem Umkreis von ca. 100 bis 150 km kostenlos abgeholt und nach Verarbeitung als fertiges Polstermaterial wieder angeliefert werden. Als Ausdruck besonderer sozialer Verantwortung werden hierbei anerkannte Behindertenwerkstätten als Franchise-Nehmer eingesetzt. Zur optimierten bundesweiten Flächendeckung wurden in der zweiten Jahreshälfte 2018 neue Produktionsstätten in Langenselbold (bei Frankfurt/Main) in Hamburg installiert. Damit umfasst das Produktions- und Vertriebsnetz der Mehrwegsysteme nunmehr acht Betriebsstätten. Weitere Produktionsstätten sind in der Planung.

Die Polsterkissen können auf Wunsch mit individuellen Logos oder sonstigen werbewirksamen Kennzeichnungen versehen werden. Als besondere Dekorationsmöglichkeit wird seit Kurzem eine separate, zunächst drei Motive umfassende Designlinie offeriert, mit denen die Beutel vollflächig vierfarbig bedruckt werden. Ebenfalls im Lieferprogramm des baden-württembergischen Unternehmens sind karolit®-Polsterkissen, die zur Auslaufsicherung problematischer flüssiger Substanzen wie Laugen oder Säuren dienen. Dabei wird das leichte, unbrennbare und bis zum Fünffachen des Eigengewichts aufsaugfähige Absorptionsmittel Vermiculite in Körnungen von zwei bis vier Millimetern mit gleichfalls saugendem Teebeutelpapier umhüllt. Die Kissen sind in fünf Varianten zwischen 180 x 150 mm und 180 x 450 mm verfügbar.

Mehr Informationen unter: www.karopack.de

Halle 4 / Stand A71 

Firmenverzeichnis: Firmensuche

Hinterlassen Sie eine Antwort