Mit dem BOXER präsentiert Kolbus die kleinste Maschine aus der AutoBox-Baureihe erstmals auf der LogiMat in Stuttgart.

Bei minimaler Stellfläche ist der Boxmaker einfach per das Touchscreen-Display zu Bedienen. Formatverstellungen erfolgen automatisch und der BOXER produziert in kürzester Zeit die gewünschten Zuschnitte mit den passenden Rillen für viele Verpackungstypen. Die oftmals notwendigen Lagerkapazitäten, durch unterschiedliche Kartonarten, lassen sich auf wenige Pappbogenformate und Ausführungen begrenzen. Von der Einfachwelle bis zur stärkeren Mehrfachwelle lassen sich mit dem BOXER über 100 Schachtelsorten herstellen. Die Typenauswahl erfolgt über die standardisierte FEFCO Code-Bibliothek, die ermittelten Formate werden manuell per Touchscreen eingegeben. Durch das modulare Kolbus Maschinenkonzept lässt sich die Maschine um einfache Digitaldruckwerke erweitern, gerade im Versand-Handel gibt es einen starken Trend zu bedruckten Versandverpackungen.

Die wachsenden, logistischen Anforderungen für Versand- und Umverpackungen beeinflussen das Tagesgeschäft vieler Hersteller und Dienstleister zunehmend. Um auf unterschiedliche Nachfragen schnell reagieren zu können, ist der BOXER von Kolbus die ideale Einstiegsmaschine für die In-house Kartonherstellung aus Wellpappe. Häufig wechselnde Schachtelformate, geringe Bestellmengen bei unterschiedlichen Produkten und kurze Lieferzeiten sind besondere Herausforderungen für den Hersteller. Mit der passenden Verpackung lässt sich zusätzliches Füllmaterial vermeiden und Verbrauchsmaterialien reduzieren. Das ist ein lohnenswerter Einsatz, um Kosten zu reduzieren und ein guter Ansatz für nachhaltigere Verpackungslösungen.

Mehr Informationen unter: www.kolbus.de

Eingang Ost / Stand ES63 

Hinterlassen Sie eine Antwort