Klinkhammer Intralogistics GmbH

Ob Neubau eines Zentrallagers, Erweiterung oder Retrofit einer bestehenden Anlage, die Klinkhammer Group ist Spezialist für optimierte Logistikprozesse – vom innovativen Logistikkonzept über die Installation der Lagertechnik bis hin zur zukunftsweisenden Software bietet Klinkhammer alles aus einer Hand. Als unabhängiger Intralogistik-Experte mit internationaler Ausrichtung hat die Klinkhammer Group Automatisierungslösungen für eine Vielzahl an Branchen und Unternehmensgrößen realisiert. Sie zählt seit fast 50 Jahren zu den führenden Anbietern in Europa. Die Klinkhammer Group versteht sich dabei mit ihrer 360°-Philosophie als Life-time-Partner von der Analyse und Planung über die Softwareentwicklung bis hin zur schlüsselfertigen Übergabe – inklusive Rundum-Versorgung durch das Service24-Konzept. Die Kunden können sich dabei immer auf den neutralen Gesamtblick verlassen, der alle relevanten Marktentwicklungen berücksichtigt. Klinkhammer ist weder Marken noch Lieferanten verpflichtet. So bekommen Kunden immer die bestmögliche Lösung, die Unternehmensabläufe wirklich vereinfacht.

Der Intralogistikspezialist Klinkhammer präsentiert erstmalig auf der Logistikmesse LogiMAT mobile Anwendungen für die audio-visuelle Benutzerführung bei der Kommissionierung und Einlagerung. Dies bringt den Kunden entscheidende Kosten- und Flexibilitätsvorteile. Die mobile Lösung mit einem Multi Media Kit aus Smartphone mit Lagerverwaltungs-App, Headset und Scanner deckt die Bereiche Einlagerung mit Put-by-Voice und Kommissionierung mit Pick-by-Voice ab. Zusätzlich zur sprachlichen Benutzerführung sind die Eingabealternativen Touch und Scan möglich. Klinkhammer stellt in Halle 1, am Stand C46 aus.

Der multimediale Charakter besticht durch die audio-visuelle Benutzerführung und Eingabealternativen in Form von Touch, Scan und Sprache, und das alles mit einer App. Die benutzte Sprachsynthese im Audioteil ermöglicht das Vorlesen von Texten, die heute nur auf Bildschirmen oder Belegen ausgegeben werden können. Der visuelle Teil bietet grafische Oberflächen mit dem Mehrwert eines Smartphones, etwa bei Navigation oder der Darstellung von Fotos. Dies schließt die Lücke zwischen moderner Digitalisierung und bestehenden Systemen und eröffnet neue Anwendungsmöglichkeiten, die speziell auf die Kundenbedürfnisse zugeschnitten sind. Das Smartphone ersetzt damit Spezialgeräte, wie etwa Voice-Konsolen und Handheld.

Auf einem beliebigen Android-Smartphone ist eine App der Lagerverwaltungssoftware KlinkWARE® installiert. Das Handy ist im WLAN und kommuniziert mit einem Server, der Aufgaben erteilt und Rückmeldungen empfängt. Das Phone benötigt daher keine Internetverbindung. Headset und Scanner sind mittels Bluetooth an das Handy angeschlossen. Der Scanner dient zum Scannen der Benutzerauthentifizierung, von Ladungsträgern, Produkten und örtlichen Kennzeichnungen zur Lokalisierung von Behältern oder Regalfächern. Über das Headset werden Sprachnachrichten und Kommandos an der Werker übermittelt. Ebenso kann der Werker Rückmeldungen mittels Sprache vornehmen. Mit der App-Oberfläche am Smartphone wählt der Werker seinen Aufgabenbereich aus. Er erhält dort z.B. auch mehr Informationen, ein Produktbild oder kann hier Bestandskorrekturen eingeben.

Mehr Informationen unter: www.klinkhammer.com

Halle 1 / Stand C46 

Firmenverzeichnis: Firmensuche

Hinterlassen Sie eine Antwort