Mit der intelligenten Vernetzung von Objekten in Produktion und Logistik bietet KINEXON eine konkrete Perspektive für die effiziente Nutzung der Digitalisierung, die auf der LogiMAT im Fokus steht.

KINEXON präsentiert auf der LogiMAT 2018 die Schlüsseltechnologie für die Smart Factory. Mit Lösungen zur Echtzeit Lokalisierung ermöglicht KINEXON die präzise Erfassung von Position, Bewegung und Status von allen am Produktionsprozess beteiligten Personen und Objekten. In Halle 8, Stand A61 zeigt KINEXON innovative Anwendungsmöglichkeiten, die neben dem Sensornetzwerk auch Software-Applikationen umfassen, um den operativen Produktions- und Logistikprozess zu automatisieren.
Im KINEXON Sensornetzwerk wird die Position der aktiven Sensoren mit Zentimetergenauigkeit in Echtzeit geortet.

Weitere Daten wie beispielsweise Beschleunigung oder Geschwindigkeit werden erfasst und auch Daten aus externen Quellen (wie z.B. Ladezustand eines Gabelstaplers) können per Schnittstelle aufgenommen, und an andere Systeme kommuniziert werden. Diese sind eine der vielen Datenquellen, die von der KINEXON RIoT (Realtime-Internet-of-Things)-Plattform verarbeitet und visualisiert werden können. Durch die Anbindung verschiedener Schnittstellen integriert KINEXON RIoT auch Lokalisierungsdaten aus anderen Quellen (z.B. RFID oder Barcode) und wandelt diese in Echtzeit-Ereignisse und relevante Analysen um. Der Fokus liegt auf ortsbezogenen Informationen, wobei bis zu 500.000 Datenpunkte pro Sekunde bei minimaler Latenzzeit (<50 ms) verarbeitet werden. Diese hohe Performanz ist die Grundlage für die Automatisierung von Prozessen in Echtzeit im industriellen Bereich. Die Flexibilität und Verfügbarkeit von KINEXON RIoT bildet dabei die Grundlage für die Digitalisierung der Produktion und Logistik. Aufbauend auf den Orts- und Bewegungsdaten von Transportvehikeln, Behältern, Maschinen und Werkzeugen lassen sich Prozesse innerhalb der Supply Chain digital erfassen, analysieren und optimieren. Der Einsatz der KINEXON Technologie bringt somit signifikante Einsparpotenziale bei Kosten und Zeit und erhöht darüber hinaus die Flexibilität in der Auftragssteuerung. Die Vernetzung von Assets in Verbindung mit positionsrelevanten Informationen in einem virtuellen Bereich ermöglicht eine weitergehende Prozessautomatisierung und Qualitätsverbesserung. Die genaue Lagerplatzortung und Verfolgung schafft eine lückenlose Transparenz über die gesamte Logistikkette und geortete Assets können intelligent miteinander verknüpft werden. Mit Geofencing-Funktionen können Ereignisse ausgelöst werden, sobald ein Asset einen virtuellen Bereich betritt oder verlässt. Überdies schafft KINEXON die Voraussetzungen für die intelligente und effiziente Steuerung von FTS. Mittels der freien Navigation kann auf optische oder laserbasierte Systeme verzichtet werden. KINEXON Industries GmbH

Halle 8 / Stand A61

Mehr Informationen unter: www.kinexon-industries.com

Hinterlassen Sie eine Antwort