Seit Jahrzehnten in der Türenindustrie eingesetzt, sind Wabenplatten aus Papier, so genannte HONEYCOMB – Platten, heute auch aus dem Verpackungsbereich nicht mehr wegzudenken.

Ob als konstruktive Verpackung (gestanzt, geklebt, gefaltet, geritzt, etc.), z.B. in der Glas-, der Automobil-, der Elektro- und der Möbelindustrie, als Palette für Überseetransporte, als Unterlage auf Holzpaletten als Schutz gegen Nägel und Schmutz, oder als Palettenzwischenlage zur Stabilisierung ungleicher Packgüter: die federleichten, dabei aber extrem stabilen Papierwabenplatten sind heute fast unverzichtbar. Sie werden überall dort eingesetzt, wo es auf Stabilität, Kosteneinsparung, Umweltverträglichkeit, Nachhaltigkeit und mitarbeiterfreundliche Verpackungen ankommt.

So hat z.B. eine Palette aus Wabenpappe nur ein geringes Gewicht von ca. 5 kg, je nach Aufbau, gegenüber einer Holz-Europalette mit ca. 23 kg. Die Kosteneinsparungen z.B. im Luftverkehr sind daher besonders hoch. Aber auch die Umweltbelastung bei geringerem Transportgewicht ist geringer. Die Papierpalette ist über das Recycling dem Altpapierkreislauf wieder zuführbar. Möglich sind Paletten mit einer Tragkraft zwischen 50 kg bis zu 3 to. Als Polster innen und außen eignen sich Papierwabenplatten besonders, weil sie nicht starr sind, wie z.B. Verpackungen aus Styropor, sondern einen gewissen Polstereffekt habe. Auch die Werkzeugkosten sind wesentlich geringer.

In der Getränkeindustrie werden selbstklebende Kufen aus Papierwaben eingesetzt, um den Zwischenraum zwischen den Paletten auszufüllen und so ein Verrutschen und damit die Beschädigung der Ladung beim Bremsvorgang des Lkw oder im Container zu verhindern.

Papierwabenplatten werden auch als Zwischenlage beim Stapeln von Paletten im Lkw und im Lager eingesetzt. Dadurch kann viel Platz eingespart werden bzw. kostengünstiger transportiert werden, als wenn nur eine Lage Paletten im Lkw steht.

HS Trading – Packaging Solutions

Eingang Ost / Stand ES58

Mehr Informationen unter: www.wabenplatten.eu

Hinterlassen Sie eine Antwort