Mit Günther Oettinger, EU-Kommissar für Haushalt und Personal, hat die CeMAT einen weiteren prominenten Redner für das Logistics 4.0 Forum gewonnen. Er spricht dort am Messemontag, von 17.00 Uhr bis 17.30 Uhr. Eröffnet wird das Forum von Professor Dr. Michael ten Hompel, Inhaber des Lehrstuhls für Förder- und Lagerwesen an der Universität Dortmund und geschäftsführender Institutsleiter am Fraunhofer-Institut für Materialfluss und Logistik IML. Sein Vortrag trägt den Titel „Logistik 4.0: Die Welt wird sich auf den Kopf stellen – weil sie es kann“.

2018 stehen alle Technologien zur Verfügung, um die vierte industrielle Revolution Wirklichkeit werden zu lassen. Die Logistik als die bewegende Instanz der vierten industriellen Revolution wird dabei eine entscheidende Rolle spielen. Aus Staplern werden autonome Fahrzeuge, aus Kisten cyberphysische Systeme und die klassische Transport- und Warenwirtschaft wird zur Plattformökonomie. Der Startschuss zum internationalen Wettbewerb ist gefallen und gewinnen wird, wer die digitalen Technologien am schnellsten in neue, nutzvolle Geschäftsmodelle umsetzt. Das gesamte Forenprogramm steht online. Zum Programm des Logistics 4.0 Forums geht es hier: www.cemat.de/veranstaltung/logistics-4.0-forum/FOR/82167.

CeMAT – die Weltleitmesse für Intralogistik und Supply Chain Management
Die CeMAT wird alle zwei Jahre gemeinsam mit der HANNOVER MESSE veranstaltet. Die nächste CeMAT findet vom 23. bis zum 27. April 2018 statt. Dort präsentiert sich die Branche komplett. Ob innovative und energiesparende Gabelstapler und Flurförderzeuge, komplexe vollautomatisierte Förderanlagen, Krane, Hebezeuge und Hubarbeitsbühnen, Regal- und Lagersysteme oder neueste Systemsteuerungen und Entwicklungen aus dem Logistics-IT-Bereich – auf der CeMAT in Hannover sind alle Bereiche der Intralogistik vertreten. Auto-ID-Systeme, Roboterlogistik und Verpackungstechnik für die Intralogistik runden das Bild ab.

HANNOVER MESSE – Get new technology first!
Die HANNOVER MESSE ist die Weltleitmesse der Industrie. Mit den Leitthemen „Integrated Industry“ und „Integrated Energy“ ist sie die globale Plattform für Industrie 4.0. Die nächste Ausgabe wird vom 23. bis 27. April 2018 in Hannover ausgerichtet. Fünf Leitmessen – IAMD–Integrated Automation, Motion & Drives, Digital Factory, Energy, Industrial Supply und Research & Technology – bilden die Digitalisierung der Produktion und Energiesysteme ausführlich ab. Gleichzeitig wird die CeMAT, die Weltleitmesse für Intralogistik und Supply Chain Management, auf dem hannoverschen Messegelände veranstaltet. Mexiko ist das Partnerland der HANNOVER MESSE 2018.

Deutsche Messe AG
Die Deutsche Messe AG ist ein weltweit führender Veranstalter von Investitionsgütermessen im In- und Ausland. Mit einem Umsatz von voraussichtlich 357 Millionen Euro im Jahr 2017 zählt sie zu den fünf größten deutschen Messegesellschaften. Zum unternehmenseigenen Eventportfolio gehören internationale Leitmessen wie (in alphabetischer Reihenfolge) die CEBIT (Business-Festival für Innovation und Digitalisierung), die CeMAT (Intralogistik und Supply Chain Management), die didacta (Bildung), die DOMOTEX (Teppiche und Bodenbeläge), die HANNOVER MESSE (industrielle Technologien), die INTERSCHUTZ (Brand- und Katastrophenschutz, Rettung und Sicherheit), die LABVOLUTION (Labortechnik) und die LIGNA (Holzbearbeitung und Forsttechnik). Darüber hinaus ist das Messegelände regelmäßig Schauplatz von Gastveranstaltungen, die Leitmessen ihrer Branchen sind: AGRITECHNICA (DLG; Agrartechnik) und EuroTier (DLG; Nutztierhaltung), EMO (VDW; Werkzeugmaschinen), EuroBLECH (Mack Brooks; Blechbearbeitung) und IAA Nutzfahrzeuge (VDA; Transport, Logistik, Mobilität). Mit mehr als 1 200 Beschäftigten und 58 Sales Partnern ist die Deutsche Messe in rund 100 Ländern präsent.

Quelle: www.cemat.de

Hinterlassen Sie eine Antwort