AFB Anlagen- und Filterbau GmbH & Co. KG

Als Globalplayer für intelligente IoT-Systeme und eingebettete Plattformen gehört die Advantech Service-IoT GmbH zu Advantech Co., Ltd., die 1983 in Taiwan gegründet wurde. Advantech fördert IoT-Hardware- und Softwarelösungen, um IoT, Big Data und künstlicher Intelligenz voranzutreiben und Geschäftspartner und Kunden bei der Verbindung ihren industriellen Wertschöpfungsketten zu unterstützen. Um Unternehmensökosysteme mitzugestalten und die Realisierung industrieller Intelligenz beschleunigen, arbeitet Advantech auch mit Partnern zusammen.

Innerhalb des Support-, Vertriebs- und Marketing-Netzwerks engagieren sich weltweit mehr als 8.600 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von Advantech für schnelle Time-to-Market-Services. Der im Jahre 2010 eingeführte Handelsname Advantech-DLoG bleibt auch nach der Umfirmierung als Produktbrand bestehen. Der Brandname entstand aus der ehemaligen DLoG GmbH, die nun in Advantech Service-IoT GmbH umbenannt und vollständig in die Advantech-Gruppe eingegliedert wurde.

Unter dem Motto „Intralogistik aus erster Hand“ will die LogiMAT 2019 in Stuttgart wieder einmal die neusten Trends und Lösungen rund um die Intralogistik präsentieren und neue Maßstäbe setzen. Die ehemalige DLoG GmbH wird die Messe nutzen, um neben dem neuen Firmennamen Advantech Service-IoT GmbH die neuesten Entwicklungen für den sicheren und effizienten Umgang mit Daten, Schnittstellen zwischen Fachkraft, Produktionsmitteln und intelligenten Robotern sowie Lösungen für die Optimierung von Arbeitsplätzen vorzustellen. Name und Produkte unterstreichen den Fokus des Unternehmens auf das Internet of Things (IoT) und die hier gelagerten Kompetenzen. Zu finden ist Advantech vom 19. bis 21. Februar 2019 in Halle 8 Stand F19. Einer der Schwerpunkte liegt auf dem erweiterten Produktportfolio, das aufgrund des noch engeren Zusammenschlusses mit der taiwanesischen Konzernmutter möglich wird und Funktionalitäten bereitstellt, die der mobile Außendienst, Lager, Logistik und Flottenmanagement benötigen.

Zu den Produkten, die ab sofort das Portfolio von Advantech erweitern, gehören unter anderem Electronic Shelf Labels (ESL). Die digitale Kennzeichnungstechnologie ist funkbasiert, mit eInc-Displays ausgestattet und eignet sich für den Einsatz in Logistik, Retail usw. Produkte wie die LEO-ePaper-Displays ermöglichen durch ihren geringen Energiebedarf einen autarken Betrieb über mehrere Jahre und sorgen dafür, dass Informationen in Echtzeit aktualisiert werden können. Dass die Lösungen von Advantech für alle Eventualitäten gerüstet sind, beweisen die zahllosen Übertragungsmöglichkeiten. „Wir können nicht nur Cloud, sondern bieten mit flexiblen Edge-Computing-Lösungen auch Rechenleistung On-Premises an“, erklärt Andreas Baumann, Business Development Manager – Innovation bei der Advantech Service-IoT GmbH. Angeboten werden Produkte mit umfassender Konnektivität, die sowohl mobil als auch stationär die Anbindung an eine Vielzahl von Funksystemen erlaubt, darunter LoRA, Bluetooth 5.0 und Narrowband-IoT.

Eine der wesentlichen Anforderungen des Marktes ist Flexibilität. Deshalb sind die Embedded Box PCs der ARK-Serie in den verschiedensten Formen, Größen und Leistungsklassen erhältlich und für jede Anforderung frei konfigurierbar. Dank innovativer iDoor-Module kann zusätzlich zwischen einer Vielzahl an austauschbaren Schnittstellen gewählt werden.
Ebenfalls vorgestellt werden diverse Modelle an stationären All-in-One-Computern aus der UTC-Serie. Die robusten Terminals in modernem, zeitgemäßen Design sind mit resistiven oder kapazitiven Touchscreens ausgestattet und passen sich durch vielfältige Ausstattungsmerkmale den unterschiedlichsten Anwendungsbereichen an. Der Einsatz als Stand-Alone-PC ist ebenso denkbar wie als integrierter Panel-Mount-Touch-PC; die Full-HD-Auflösung im 16:10 Format liefert brillante Bilder oder packende Produktvideos.

Mehr Informationen unter: www.advantech-dlog.com/

Halle 8 / Stand F19 

Firmenverzeichnis: Firmensuche

Hinterlassen Sie eine Antwort